Der Fall

Achtung Allergien!

Lisa Linde (*08.05.1950) ist eine Ihrer Stammkundinnen. Es ist bekannt, dass sie allergisch auf Karotten reagiert. Außerdem wurde bei ihr eine Zitronensäure-Allergie diagnostiziert. Heute kommt sie mit einem Rezept ihres Dermatologen und einem Selbstmedikationswunsch in die Apotheke. Zur Behandlung ihrer Rosazea wurden ihr Rosiced 7,5 mg/g Creme 30 g (PZN 03567463) verschrieben. Da sie sich häufig schwach fühlt, wünscht sie zudem 100 Stück Roter Ginseng Kapseln 300 mg (PZN 09427817).

Die Fragestellung

Sind die Präparate für Frau Linde geeignet und wie lassen sich ggf. Alternativen ermitteln?

Die Lösung

Eintrag in der Kundendatenbank

Allergien sollten grundsätzlich über den allergieauslösenden Stoff hinterlegt werden. Dieses Vorgehen empfiehlt sich, da ein Stoff mehrere Allergien auslösen kann. Im Fall einer allergischen Reaktion auf Karotten können z. B. über den Stoff „Karottenwurzel“ die drei zugehörigen Allergien (Falcarinol-, Monoterpen- sowie Sellerie-Karotten-Beifuß-Gewürz-Allergie) zugeordnet werden.

Bei Personen, die an drei oder mehr Allergien leiden, sollte neben den konkreten Allergien auch die „Polyallergie“ sowie als Erkrankung die „Diathese (allergisch)“ erfasst werden. Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Fallbeispiel „Die richtige Codierung“.

Nach Eingabe der Präparate erscheinen folgende Warnmeldungen:

AMTS CAVE

Meldung für Rosiced 7,5 mg/g Creme

Lisa Linde

Rosiced 7,5 mg/g Creme Pierre Fabre Healthcare

Allergie beachten bei Zitronensäure-Allergie 

Symptome

Allergie (Spät-Typ), Anaphylaxie, Angioödem, Arzneimittelüberempfindlichkeitsreaktion, Bronchospasmus, Dermatitis (allergisch); Erythema multiforme, Gesicht (geschwollen), Gesichtsödem, Hautreaktion, Juckreiz (allergisch), Lidödem, Lippenödem, Lungenerkrankung (interstitiell), Lupus-ähnliches Syndrom, Optikusneuritis, Pemphigoid (bullös), Pharynxödem, Reaktion (anaphylaktoid), Schock (anaphylaktisch), Ste-vens-Johnson-Syndrom, Toxische epidermale Nekrolyse, Urtikaria (arzneimittelinduziert), Überempfindlichkeit, Vaskulitis (kutan), Zunge (geschwollen), Zungenödem

Auslösende/r Stoff/e:

Citronensäure

Da dieses Präparat aufgrund eines Hilfsstoffs nicht geeignet ist, suchen Sie ein wirkstoffgleiches Präparat, das sie dem verordnenden Arzt als Alternative vorschlagen können:

Suchkriterien für die automatische Alternativrecherche

  • Übernahme der personenbezogenen Daten in die Recherche
  • Übernahme der Wirkstoffzusammensetzung (inkl. Entspricht-Stoff/e)
  • Übernahme der Wirkstoffmenge
  • ABDATA-Darreichungsformstruktur:
    Übernahme von Anwendungsform = halbfest und Applikationsweg = extern

 

Bei Suchen auf gleicher Wirkstoffbasis sollte immer überprüft werden, ob deren Indikation mit der des ursprünglich verordneten Präparats übereinstimmt. In diesem Fall kann über die automatische Alternativrecherche ein weitestgehend identisches Präparat (gleicher Wirkstoff, gleiche Wirkstoffstärke, Darreichungsform und Indikation) gefunden werden, das den Hilfsstoff Citronensäure nicht enthält.

Meldung für Koreanischer Reiner Roter Ginseng Kapseln 300 mg

Lisa Linde

Koreanischer Reiner Roter Ginseng Kapseln 300 mg Kapseln Korea Ginseng

Allergie beachten bei Falcarinol-Allergie

Symptome

Auslösende/r Stoff/e:

Ginsengwurzel-Pulver

Lisa Linde

Koreanischer Reiner Roter Ginseng Kapseln 300 mg Kapseln Korea Ginseng

Allergie beachten bei Monoterpen-Allergie

Symptome

Bronchospasmus, Gesichtsödem, Hautreaktion, Kontaktdermatitis, Urtikaria (arzneimittelinduziert), Überempfindlichkeit

Auslösende/r Stoff/e:

Ginsengwurzel-Pulver

Auch dieses Präparat ist für Frau Linde aufgrund ihrer Allergien nicht geeignet. Im Beratungsgespräch sollte versucht werden, mehr über den Gesundheitszustand und die empfundene „Schwäche“ von Frau Linde zu erfahren. Je nach Verlauf des Gesprächs können geeignete Präparate über die automatische Alternativsuche oder unter Berücksichtigung einer zutreffenden ABDATA-Indikation über die Recherche im Fertigarzneimittelmodul der ABDADatenbank² ermittelt werden – ggf. ist ein Arztbesuch zu empfehlen.

Datenstand: 15.10.2022

Mit den AMTS CAVE-Funktionen der ABDADatenbank² lassen sich individuelle Arzneimittelrisiken erkennen und geeignete Alternativen ermitteln. Im hier geschilderten Fall sprechen die Allergien der Patientin gegen die Anwendung der gewünschten Präparate. Weitere Prüfkriterien sind zum Beispiel Alter, Geschlecht, Erkrankungen und die Nierenfunktion einer Person. Hier können Sie sich über alle Funktionen der ABDADatenbank² informieren und das aktuelle Manual herunterladen.

Weitere Fallbeispiele

Schmuckkerbe oder Bruchkerbe?

Die zweijährige Frieda Frei ist aufgrund einer schweren Herzerkrankung untergewichtig. Der Kinderarzt möchte ein Furosemid-Präparat der Stärke 40 mg verordnen. Dieses soll dosisgleich viertelbar sein, da Frieda nur eine 10 mg-Dosis benötigt und entsprechende Präparate nicht im Handel sind. Er denkt an Furosemid AL 40 Tabletten. Ist das Präparat dosisgleich viertelbar? Gibt es Alternativen?

Zum Fallbeispiel

Die richtige Codierung

Nachdem Melissa Maus (*24.04.1990) bei ihrem letzten Besuch in der Apotheke über das Beratungsangebot aufgeklärt worden ist, beantragt sie heute eine Kundenkarte und übergibt den ausgefüllten Fragebogen. Wie erfassen Sie diese Angaben im Profil der Kundin?

Zum Fallbeispiel

Was ist Siran?

Ein Kunde verlangt eine 20-er Packung Siran akut 200 mg Brausetabletten, die ihm vor längerer Zeit einmal sehr gut geholfen haben. Das gewünschte Präparat können Sie weder im ABDA-Artikelstamm noch in der ABDA-Datenbank² finden. Da Sie sich dunkel an den Namen erinnern, vermuten Sie, dass der Artikel seit längerem „außer Vertrieb“ ist und zwischenzeitlich aus dem Datenbestand gelöscht wurde. Wo finden Sie Informationen zu einem Arzneimittel, das nicht mehr im ABDA-Artikelstamm und in der ABDADatenbank² gelistet ist?

Zum Fallbeispiel

Spanische Augentropfen

Eine Kundin betritt mit roten geschwollenen Augen die Apotheke. Letztes Jahr in ihrem Sommerurlaub in Andalusien habe sie eine Allergie entwickelt. Nun habe sie aber doch erneut allergische Symptome. Sie legt ein Fläschchen auf den HV-Tisch mit der Aufschrift „Naaxia 4,9%“. Diese Augentropfen hätten ihr in Spanien sehr gut geholfen. Wie lassen sich vergleichbare Alternativen ermitteln, die in Deutschland auf dem Markt sind?

Zum Fallbeispiel