Referenzdatenbank nach § 31b SGB V ab 1. September verfügbar

03.08.2022 – Die Referenzdatenbank für Fertigarzneimittel nach § 31b SGB V, die vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Kooperation mit ABDATA Pharma-Daten-Service betrieben wird, ist ab 1. September 2022 Bestandteil der ABDADatenbank² und von ABDAmed². ABDATA bietet außerdem einen Direktbezug der Referenzdatenbank an.

Die richtige Codierung

Nachdem Melissa Maus (*24.04.1990) bei ihrem letzten Besuch in der Apotheke über das Beratungsangebot aufgeklärt worden ist, beantragt sie heute eine Kundenkarte und übergibt den ausgefüllten Fragebogen. Wie erfassen Sie diese Angaben im Profil der Kundin?

ABDADatenbank²: Neue Funktionen – neues Manual

04.01.2022 – Mit der ABDADatenbank² hat ABDATA ein leistungsstarkes Arzneimittelinformationssystem entwickelt. Dabei wurde die etablierte ABDA-Datenbank um zahlreiche AMTS-relevante Risikoprüfungen und Recherchemöglichkeiten erweitert. Durch den Ausbau stehen umfassende Informationen für den sicheren Einsatz von Arzneimitteln direkt in der Apothekensoftware bereit. Das neue Manual erläutert, wie sich die ABDADatenbank² bei der täglichen Arbeit effizient nutzen lässt.

Was ist Siran?

Ein Kunde verlangt eine 20-er Packung Siran akut 200 mg Brausetabletten, die ihm vor längerer Zeit einmal sehr gut geholfen haben. Das gewünschte Präparat können Sie weder im ABDA-Artikelstamm noch in der ABDA-Datenbank² finden. Da Sie sich dunkel an den Namen erinnern, vermuten Sie, dass der Artikel seit längerem „außer Vertrieb“ ist und zwischenzeitlich aus dem Datenbestand gelöscht wurde. Wo finden Sie Informationen zu einem Arzneimittel, das nicht mehr im ABDA-Artikelstamm und in der ABDADatenbank² gelistet ist?

Spanische Augentropfen

Eine Kundin betritt mit roten geschwollenen Augen die Apotheke. Letztes Jahr in ihrem Sommerurlaub in Andalusien habe sie eine Allergie entwickelt. Nun habe sie aber doch erneut allergische Symptome. Sie legt ein Fläschchen auf den HV-Tisch mit der Aufschrift „Naaxia 4,9%“. Diese Augentropfen hätten ihr in Spanien sehr gut geholfen. Wie lassen sich vergleichbare Alternativen ermitteln, die in Deutschland auf dem Markt sind?