ABDAMED

ABDAMED 2017-01-19T11:54:39+00:00

Der Arzt in Klinik und Praxis benötigt ein aktuelles und sicheres Arzneimittel-Informationssystem eines leistungsstarken Anbieters. Dieses soll einerseits Transparenz und andererseits Sicherheit in der Arzneimittelverordnung bieten. Die Grundlagen für ein solches Arzneimittel-Informationssystem bietet ABDATA Pharma-Daten-Service mit fundierten packungsbezogenen und pharmazeutischen Daten in ABDAMED.

ABDAMED umfasst alle deutschen Humanarzneimittel sowie weitere für die Therapie und Versorgung relevante Artikel, die über Apotheken bezogen werden können. Zum einzelnen Artikel werden u. a. folgende Informationen zur Verfügung gestellt:

 

Packungsbezogene Daten

  • Pharmazentralnummer (PZN)
  • Artikelbezeichnung und zusätzlich eine lange Artikelbezeichnung mit bis zu 50 Zeichen und einer praxisnahen Sortierfolge
  • Kennzeichnung der therapiegerechten und wirtschaftlichen Packungsgrößen (N-Kennzeichen); Packungsgröße und Packungseinheit sowie Hinweis auf die nächst kleinere Packungsgröße innerhalb derselben Packungsgrößenstufe
  • Hinweise auf Nachfolgerprodukte und bei Importpräparaten auf das Originalpräparat
  • Darreichungsform und Anbieter
  • Apothekenverkaufspreis, Festbetrags- und Zuzahlungsinformationen
  • Abgabebestimmung (Verschreibungspflicht etc.), Hinweis auf BtMG (Betäubungsmittelgesetz) und TFG (Transfusionsgesetz) sowie T-Rezept
  • Negativliste; Hinweise auf Anlagen der Arzneimittelrichtlinien (u .a. OTC-Übersicht, Übersicht der verordnungsfähigen Medizinprodukte, Übersicht der Verordnungseinschränkungen und -ausschlüsse)
  • Detaillierte Vertriebsinformationen
  • Anbieter mit postalischer Adresse, E-Mail- und Internetadresse sowie Telefon- und Telefaxnummern bestimmter Bereiche wie z. B. Medizinisch-wissenschaftliche-Information („Service-Lines“)

 

Pharmazeutische Daten zu Fertigarzneimitteln

  • Qualitative und quantitative Wirkstoffzusammensetzung sowie Hilfsstoffe
  • Zuordnung der Arzneimittel zur ABDATA-Indikation und zum ATC-Code (amtlicher deutscher und WHO). Die ABDATA-Indikationsklassifikation berücksichtigt auch Phytotherapeutika, Homöopathika und Anthroposophika
  • Standard-Hinweissätze zu Einnahme, Risiken, Schwangerschaft, Stillzeit und Hilfsstoffen
  • Informationen zu Indikationen, Kontraindikationen, unerwünschten Wirkungen, Anwendung und Dosierung sowie spezifische „Hinweise für den Verordner“
  • Das Teilmodul Interaktionen erlaubt die Prüfung der Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln sowie von Arzneimitteln mit Lebens- und Genussmitteln und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS). Die Monografien informieren über die Handhabung bzw. Vermeidung von Interaktionen und klassifizieren die möglichen Wechselwirkungen bezüglich der zu ergreifenden Maßnahmen

 

Option: CAVE

CAVE ist ein Zusatzmodul zu ABDAMED und ermöglicht dem Arzt eine patientenindividuelle Arzneimittelrisiko-Prüfung. CAVE optimiert durch Berücksichtigung relevanter Patientenmerkmale die Arzneimittelauswahl bei der Verordnung und erhöht damit die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS).
Voraussetzung für die Risikoprüfung ist die Speicherung der Patientenmerkmale in strukturierter Form. Diese Dokumentation – wann immer möglich, unter Einbezug des ICD10 SGB V – führt auf Dauer zu einer wesentlichen Arbeitserleichterung. Darüber hinaus stehen mit CAVE Codierungen für eine standardisierte elektronische Kommunikation der Patientenmerkmale bereit.

Inhalte

  • Der Teilbereich Erkrankung beinhaltet Patientenmerkmale, die die Anwendung eines Fertigarzneimittels einschränken oder ausschließen können. Dazu zählen neben chronischen Erkrankungen besondere Lebensumstände (Schwangerschaft, Stillzeit) sowie bestimmte Altersbereiche (Klimakterium, Frau im gebärfähigen Alter, Mann im zeugungsfähigen Alter) und Verhaltensweisen (Raucher, Leistungssportler, Kontaktlinsenträger).
  • Der Teilbereich Allergie prüft die Verordnung von Fertigarzneimitteln auf Allergien. Allergische (immunologische) und pseudoallergische Stoffüberempfindlichkeiten werden berücksichtigt. In die Prüfung werden Wirk- und Hilfsstoffe sowie Arzneipflanzen/-zubereitungen einbezogen.
  • Der Teilbereich Alter prüft auf altersbezogene Anwendungsrisiken. Ausgehend vom Geburtsdatum wird geprüft, ob das Arzneimittel im aktuellen Patientenalter angewendet werden darf. Die Hinweise differenzieren „Keine Anwendung” und „Anwendungsbeschränkung”. Darüber hinaus wird erkannt, wenn Wirkstärken oder Darreichungsformen für ein bestimmtes Alter nicht patientengerecht sind. Es erfolgt die Meldung „Atypische Medikation”.
  • Der Teilbereich Geschlecht warnt, wenn geschlechtsspezifische Anwendungsgebiete eines Fertigarzneimittels nicht zum dokumentierten Patientengeschlecht passen.

Funktionen

Mit CAVE wird während der Verordnung ein automatisches Screening strukturierter Informationen zu Fertigarzneimittelrisiken und Patientenmerkmalen durchgeführt. In die Medikationsplanung fließen die individuellen Merkmale des Patienten – Alter, Geschlecht, Allergien und seine weitere Anamnese – mit ein und erlauben so die Überprüfung seiner persönlichen Risiken. Damit ermöglicht CAVE die Auswahl von geeigneten Arzneimitteln besonders für Patienten mit Risikofaktoren.

Weitere Informationen zu möglichen, individuellen Risiken sind in ABDAMED hinterlegt.

 

Option: Artikelstamm Plus V

Modul zur Ermittlung der Abrechnungspreise bestimmter zu Lasten der GKV oder anderer Kostenträger verordneter Artikel, zum Beispiel:

  • Arzneimittel gemäß § 47 AMG
  • Harn- und Blutteststreifen
  • Hilfsmittel
  • Verbandmittel
  • Sonstige Medizinprodukte
  • Diätetika

 

Option: Aktuelle Info

Tagesaktuelle Arzneimittelinformationen aus dem Arzneimittelmarkt: Neueinführungen, Änderungen, Rückrufe; zeitnahe Berichterstattung über Arzneimittelinnovationen und -risiken.

Datenaktualisierung durch ABDATA Pharma-Daten-Service:
ABDAMED und CAVE vierzehntägig,
Artikelstamm Plus V monatlich,
Aktuelle Info bei Bedarf täglich